Unterstützung, Förderung des Leseschreibprozesses

Das iPad im alltäglichen Schulleben und zur Unterstützung, Förderung des Leseschreibprozesses in der Unterstufe

1. Das iPad wird in den Plan der Lernwerkstatt eingebaut:
Vorteile der individuellen Förderung und Differenzierung
Einfache Handhabung beim Einloggen des Leseförderprogrammes
Wortdiktat: erhöhte Konzentration, individuelles Tempo wird berücksichtigt, mehrmaliges Abhören nach eigenem Bedarf
Diktiergerät: Arbeitsanweisungen zur Unterstützung von leseschwachen Kindern können aufgenommen werden und der Schüler kann sie bei Bedarf abhören.
Längere Texte werden ebenfalls vertont.
Der Schüler erhält so eine enorme Unterstützung und kann den Textinhalten problemlos folgen.
Informationen bleiben zielgleich und die sprachliche Erweiterung ( Satzbau, Wortschatz) wird gefördert.
Lernwörter einüben mit Bitsboard.


Lernwerkstatt


2. Das IPad und die Internetrecherche:
Kinder lernen punktuell und zielorientiert Informationen zu suchen dank der schnellen und einfachen Handhabung.
Sei es im Sachunterricht oder selbst bei Fragen im Matheunterricht
Wie alt kann deine Lieblingstier werden?
Im Deutschunterricht - z.B. Wie schreibe ich das Wort?.

3. Book Creator
Book Creator bietet eine einfache Plattform die Ergebnisse einer Gruppenarbeit zusammen zu fügen und zu gestalten. Die Gestaltung ermöglicht gleichzeitig eine geeignete Präsentation.
Bei Gruppenarbeiten kann das IPad flexibel an diversen Arbeitsplätzen eingesetzt werden, kein Bildschirm steht im Wege beim kommunikativen Austausch.

Apps:
Book Creator for iPad

Beispiel:
Spinnen [PDF - Low Resolution 1,1 Mb] - [PDF - High Resolution 20 Mb]
Spinnen [ePub - 11 Mb]

4. Das iPad und seine schulbuchbegleitenden Apps:
Der Klett Verlag bietet anspruchsvolle und strukturierte Apps zur individuellen Förderung und Übung.

Apps:
ZEBRA-SCHREIBTABELLE

520x293bb

Die digitale Schreibtabelle ermöglicht dem Erstklässler die Schreibweise seiner Wörter mit der Tonfunktion zu überprüfen und eine Autokorrektion durchzuführen.

5. Das Ipad und die Möglichkeit Merkkarten einfach und strukturiert zu erstellen mit Kidspiration:
Vielen Kindern fällt es schwer erlernte Strukturen und Strategien abzuspeichern und abzurufen. Das Erstellen eines Mindmaps zur Anlegung einer Tippkarte (Merkkarte) ermöglicht eine strukturierte Zusammenfassung auf visueller Ebene sowie die Anwendung von Schlüsselwörtern.
Diese Arbeit soll wenn möglich gemeinsam mit den Schülern erfolgen oder mit gemeinsam mit einem Sch. zur individuellen Unterstützung.

Apps:
Kidspirations Maps

Beispielen:

Diagram_ch_laut
6. Das IPad auf Klassenfahrt:
Es ermöglicht den Schüler das Erlebte bildlich und schriftlich festzuhalten.
Vor allem zu Beginn des Schuljahres ist das Schreiben in Form eines Tagebuches bei jüngeren Kindern sehr mühsam und anstrengend. Das IPad erhöht die Motivation und eröffnet neue Möglichkeiten.

Apps zu Cyberschutz

PDFs: Apps zum Thema Jugendschutz, Medienerziehung und Cybermobbing
Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. September 2014 08:18

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V. hat zwei interessante Merkblätter veröffentlicht.

Das erste mit dem Titel "Kinder wollen Screens touchen - Apps zum Thema Jugendschutz und Medienerziehung" stellt Eltern/Erzieher/Lehrer zahlreiche von der AJS getestete Apps vor, mit deren Hilfe die Nutzung von Handys und Co. überwacht, eingeschränkt oder kontrolliert werden können.
Das zweite Dokument mit dem Titel "Cyber-Mobbing begegnen" bietet grundsätzliche Informationen zum Phänomen Cyber-Mobbing und eine Übersicht zu Materialien, Links, Broschüren und gängigen Präventionsansätzen. Für die Handreichung wurde ein kompaktes Präventions-Modul entwickelt, welches in etwa vier Schulstunden durchgeführt werden kann. Neben der Vorstellung dieser praktischen Methoden finden sich Leitpunkte, um nachhaltige Strukturen zur Prävention von Cyber-Mobbing zu schaffen – auch die Schnittstellen vom Thema Cyber-Mobbing zum Medienpass NRW werden aufgezeigt.

Hier findet ihr das PDF-Dokument
Kinder wollen Screens touchen [PDF • 1 Mo]

Hier findet ihr ein Dokument zu Cyber-Mobbing:
Cyber-Mobbing begegnen [PDF • 3,5 Mo]